Alternativmedizin

Schwingungsneutralisation.

Wir haben uns eine ganzheitliche, energetische Behandlungsmethode erarbeitet, für die es keine allgemeingültige Definition gibt, die wir aber praxisintern als Neutralisationstherapie oder als Schwingungsneutralisation bezeichnen. Die Therapie beruht auf der Annahme, dass jedes Lebewesen von  einem Schwingungsfeld umgeben ist, welches bei Krankheiten oder Leiden gestört ist oder dessen Störung sogar die Ursache der Krankheit ist. Dieses Feld, das je nach Kulturkreis oder Religion verschiedene Namen hat, wie z. B. Aura, Odem, Brahma, Chi, … wollen wir mittels Neutralisationstherapie ins Gleichgewicht bringen und sie die körpereigenen Abwehrkräfte mobilisieren und Selbstheilungskräfte aktivieren.

Voraussetzung für diese Art der Behandlung ist, dass der Therapeut das Schwingungsfeld des Patienten erfühlen und daraufhin ein geeignetes Heilmittel finden kann.

Als Heilmittel verwenden wir Ursubstanzen, die in verschiedenen Testsätzen als kleine Ampullen gesammelt sind. Das am besten geeignete Mittel suchen wir mittels Pendel heraus. Die Heilinformation, die in dem gefundenen Mittel vorliegt, wird dann auf dem Patienten übertragen, entweder direkt mit einer Art Bioresonanzgerät via Elektroakupunktur oder indirekt, indem die Information auf Wasser geprägt und dann in Form von homöopathischen Tropfen verabreicht wird.

Als Testsätze verwenden wir z.B. Mineralien, Edelsteine, Californische Blüten, Alpenblüten, Südafrikanische u. Namibische Blüten, Amazonas-Orchideen, Getreideessenzen, Schlangen-, Kröten- oder Gliederfüßergift, Allergene, Australische, Brasilianische oder Regenwaldessenzen usw.

Am besten ist es, wenn man den Patienten vor sich hat, weil man hier sein Schwingungsfeld direkt fühlen und testen kann. Es geht aber auch, wenn man nur eine Haar-, Blut-, Milch- Urinprobe oder notfalls auch ein Foto zur Verfügung hat. Das Energiefeld des Patienten ist in jedem Teil als Ganzes vorhanden. So machen wir oft an Hand von Proben Heiltropfen für Tiere oder aus Bestandsmilchproben Tropfen, die für ganze Rinderbestände energetisch regulierend wirken und z.B. dazu geeignet sind, einen erhöhten Zellgehalt in der Bestandsmilch, bei geringem Arbeitsaufwand und ohne Wartezeiten für die Milch, zu senken.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen